Einsätze 2024

Leider blieb auch unsere Gemeinde nicht vom Starkregen verschont, glücklicherweise wurden wir aber nur zu zwei kleineren Einsätzen telefonisch gerufen.


1. Einsatz - Straße vermurt

 

Von den Feldern neben der Straße von Aistersheim nach Thalheim wurde Humus abgespült und verschmutzt die Fahrbahn stark. Mit Schaufeln und Besen wurde die Fahrbahn wieder frei gemacht.

2. Einsatz - Kanal verstopft

Bei einem Einfamilienhaus in Aistersheim war der Abfluss verstopft, als der Starkregen einsetzt konnte somit das zusätzlich aufkommende Wasser nicht mehr abfließen. Mittels HD - Kanalratte spülten wir den Abfluss und das Wasser konnte wieder abfließen.

Im Anschluss konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. 

 

Fahrzeuge: TANK

Mannschaft: 5
Einsatzleiter: HBI Kaltseis St.

Einsatzdauer: ca. ´1,5 h

© Fotos FF Aistersheim


Am späten Sonntagabend wurden wir gemeinsam mit den beiden Feuerwehren der Gemeinde Hofkrichen an der Trattnach, Feuerwehr Hofkrichen und  Feuerwehr Ruhringsdorf, durch die LWZ zu einer Personenrettung nach einem Verkehrsunfall in die Ortschaft Aigen nach Hofkirchen alarmiert.

Dem Alarmtext konnten wir entnehmen das Fahrzeug ist im Bachbett der Trattnach gelandet.
Nur wenige Minuten nach der Alarmierung war unsere erstes Fahrzeug auch noch vor den örtlichen Kräften an der Einsatzstelle angekommen.
Ersthelfer konnten den Fahrer bereits befreien und betreuten diesen, es befanden sich keine weiteren Personen mehr im Fahrzeug.
Wir sicherten die Einsatzstelle ab und unsere Rettungssanitäter betreute den Fahrer bis zum Eintreffen der Rettung.
Nach dem die Polizei und die örtlichen Kräfte eingetroffen waren übergaben wir Ihnen die Einsatzstelle.
Im Anschluss wurde mit dem Abschleppunternehmen Danner das Fahrzeug aus der Trattnach geborgen.
Die L1186 Aistersheimer Landesstraße war für ca. 1,5h Stunden für den Verkehr gesperrt, es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

 

Fahrzeuge: TANK, PUMPE

Mannschaft: 17
FKG: HBI Kaltseis St.

Einsatzdauer: ca. ´0,5 h

© Fotos FF Aistersheim


Am Freitag, 15.03.2024 wurden wir um 10:23 Uhr,  gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Meggenhofen zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem klein Transporter und LKW mit eingeklemmter Person auf die A8, die Innkreisautobahn in Fahrtrichtung Wels durch die Landeswarnzentrale Oö alarmiert.
Kurz nach der Alarmierung rückte unsere TLF zur Unfallstelle aus. Es war eine sehr lange Anfahrt für uns da sich der Unfall kur vor der Abfahrt in Pichl bei Wels ereignet hatte.
Die bereits eingetroffenen Kammeraden der FF Meggenhofen informierten uns per Funk das keine weiteren Kräfte mehr benötigt wurden. Unsere TLF rückten noch bis zur Einsatzstelle vor.
Leider kam für den Lenker des Kastenwagens jede Hilfe zu spät der ebenso eingetroffene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Bergung des Verunfallten wurde durch die Kammerden aus Meggenhofen nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei, durchgeführt. 
Unsere Kräfte konnten umgehend wieder einrücken.

 

Fahrzeuge: TANK

Mannschaft: 8
FKG: OBI Nöhammer Fl.

Einsatzdauer: ca. ´0,5 h

© Fotos FF Aistersheim