Veranstaltungen 2017

Es war wieder der heimliche Höhepunkt des Jahres , unsere Sonnwendfeier ! Das Wetterglück war uns hold und nach etwas Regen am Vor und Nachmittag , war es Abends nur etwas windig .Die ersten Gäste kamen um ca. 17:30 Uhr ,die Küche startete pünktlich und fuhr die Produktion langsam hoch . Es gab wie immer Bratwürstel mit Sauerkraut vom Gesswagner Franz , und schmeckte ausgezeichnet wie man den zufriedenen Gesichtern erkennen konnte. Um ca. 19 Uhr startete der Kameradschaftsbund unter Leitung von Obmann Johann Puchner seine Maibaumverlosung.

Obereinheizer S4 Prähofer Stefan legte ab ca.21 Uhr los und bot der großen Menge an Zuschauer eine fantastische Feuershow. Nach diesen Höhepunkt wurde vermehrt in die Gemütlichkeit investiert ( Zeit und Mengen mäßig) , die Gäste fühlten sich wohl und so soll es ja sein .Am nächsten Tag um 10 Uhr wurde das Festgelände wieder in den Urzustand hergestellt, und konnte wieder an Besitzer Rudi Riener übergeben werden .

Wir bedanken uns herzlich bei Festausstattung Seiringer , bei Wiedis Wirtshaus und bei Rudi Riener für die Durchführung des Festes.

 


Es ist schon ein anstrengender Job den unser Heizer Prähofer Stefan  für die Sonnwendfeier zu leisten hat .Und so äußerte auch den Wunsch wieder einmal selbst ins Holz zu gehen , da die gelieferte Qualität in den letzten Jahren nicht mehr seinen Ansprüchen genügte ! ( Das Holz zu sehr gepresst) .Einige Kameraden und 3 Traktoren wurden organisiert um diesen Missstand zu beheben . Geßwagner Franz stellte die Waldfläche zur Verfügung und eine Handvoll Kameraden räumten darauf den Waldboden besenrein leer. Im Anschluss wurde die Lieferung aufs Festgelände beim  BGM Riener geliefert. Wir sind gespannt ob das Feuer dieses Jahr besonders brennt !

 


Es war uns eine besondere Ehre die Gäste der Nachbarfeuerwehr Weibern zu verköstigen. Die Partnergemeinde der FF/Gemeinde Weibern ist die Gemeinde Weibern an der Eifel .

An  die 80 Personen wanderten am Vormittag von Weibern nach Aistersheim und kehrten Mittags bei der Feuerwehr Aistersheim auf eine Mahlzeit und einen Durstlöscher ein.

Mit ziemlich viel Personal wurde die Fahrzeughalle entsprechend aufbereitet um für einen reibungslosen Betrieb gerüstet zu sein.Es war ein sehr heißer und schwüler Tag und so hatten wir alle Hände zu tun um die Gäste unter Leitung von Feuerwehrkommandent Stockinger ( FF Weibern) einen angenehmen Aufenthalt bei uns zu ermöglichen. 

Alle hatten sehr viel Spaß und die Stunden vergingen wie im Pflug ,aber die Gäste mussten noch zu einen Besuch des Wasserschlosses Aistersheim weiter.

 


Zahlreiche Kameraden nahmen sich die Zeit um unseren Schutzpatron zu ehren . Unter der Führung von Kdt. Schwarzgruber Roman wurde traditionsgemäß vom Bauhof zur Kirche einmarschiert .Nach der heiligen Messe durfte auch das gesellige nicht zu kurz kommen ; der Kdt bedankte sich für die Ausrückung , und es wurde ins Wiedis Wirtshaus eingekehrt. Wir nahmen die Spende eines Fasses Bier gerne an und bedanken uns bei der Gemeinde Aistersheim.


Auch dieses Jahr waren 7 Kameraden der FF Aistersheim bei der Bezirksfeuerwehrtagung  des Bezirkes Grieskirchen dabei.Bei dieser Veranstaltung welche von 67 Feuerwehren sehr gut besucht war , gab das Bezirkskommando Grieskirchen einen Überblick über das geleistete Jahr 2016.

Nähere Infos unter folgenden Link :

http://gr.ooelfv.at/aktuelles/beitrag/bezirks-feuerwehrtagung-2017-in-gaspoltshofen/


Die diesjährige Vollversammlung wurde im Gasthaus Wiedi´s abgehalten .Traditionell wurde zuerst das Essen eingenommen , diesmal verwöhnte uns unser Wirt mit ausgezeichneten Sur und Schweinsbratl . Kurz vor 20 Uhr eröffnete Kommandant Roman Schwarzgruber die Versammlung und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen der

ca. 50 Kameraden . Mit einer Gedenkminute  an unsere verstorbenen Kameraden wurden auch diese geehrt .

Dann wurde durch Schriftführer Kaltseis Christoph eine kompakte Übersicht über Mannschaft , geleistete Stunden ,Einsätze -Übungen usw gegeben .

Danach wurde es etwas trockener , Kassier Aschl Klaus las wieder aus seinen Büchern , und vermittelte einen Üblick über die finanziellen Bereich der Feuerwehr . Es wurde viel ausgegeben, aber auch eingenommen und so konnte "Mann" auch ein lächeln beim Kassier entdecken. ( Es kann nicht so arg gewesen sein ..)

Gerätewart Nöhammer Johann präsentierte alles rund um die Fahrzeuge/Gerätschaften/Feuerwehrhaus ,es war schon beachtlich was im letzten Jahr im Bereich Fahrzeuge investiert-umgebaut-erweitert wurde !

Im Anschluss wurden einige Beförderungen und Verdienstmedaillen vergeben .

Kommandant Schwarzgruber war schon sichtlich stolz Marcel Zauner in den Aktivstand zu befördern, aber es ging noch mehr . Sage und schreibe 70 Jahre Feuerwehrdienst leistete Kamerad  " Tank" Gugerbauer Heinrich und Kommandant Schwarzgruber , BGM Riener Rudi und Abschnittskdt. Oberndorfer Franz bedankten sich sehr herzlich für diese Leistung !

 

Denn anderen geehrten und beförderten  Kameraden gratulieren wir natürlich ebenfalls für ihren Einsatz .

Es ging weiter mit Neuerungen im Bezirk und Abschnitt vorgetragen durch Abschnittskdt. Oberndorfer Franz .

Postenkdt. Gerold Brenneis  gab  Einblicke in das Polizeiwesen , und bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren . BGM Riener Rudi bedankte sich ebenfalls bei den anwesenden Kameraden , erklärte seine Unterstützung durch die Gemeinde im Rahmen der Möglichkeiten und wünscht allen noch unfallfreie Einsätze.

Dauer: 2:30 Std 



Auch dieses Jahr war die Feuerwehr Aistersheim beim Stockschießen in Peuerbach vertreten . Die Kameraden Schwarzgruber ,Roider und zweimal Prähofer gaben alles und konnten den ausgezeichneten  7 Rang erreichen !

Es war sicher ein Highlight im Jahr 2017 , die Besichtigung der Bierbrauerei Zipf !

 

Unter Federführung von HBI Roman Schwarzgruber und Festaustatter Erasmus Seiringer war es gelungen dieses Ereignis zu organisieren .Da diese Biersorte bei uns sehr beliebt ist , waren wir sehr gespannt was uns erwarten würde !

 

Das hier standesgemäß mit dem Reisebus angereist wurde , versteht sich von selbst ,die Begeisterung kannte keine Grenzen und 25 Mann nahmen diese einmalige Gelegenheit war !

 

Gut gelaunt und in bester Stimmung  wurden wir beim Empfang bereits erwartet . Nach einer kurzen Belehrung und Aufnahme der Audiogeräte begann der Rundgang durch die Brauerei . Vom Eingang der Rohstoffe , Sudhaus , Abfüllung , und das Lager wurde alles genau erklärt . Auch unsere vielen  Fragen rund ums Zipferbier wurden ausführlich erklärt . Im Anschluss wurden wir in den Braugasthof auf ein Essen und mehrere Biere eingeladen welche ausgiebig verkostet wurden.

 

Die Zeit verging relativ rasch und um ca 18:30 traten wir die Heimreise an .

 

 


Kamerad Deml Sepp feierte seinen 50isten Geburtstag , und eine Abordnung der Feuerwehr wohnte der Veranstaltung bei .

Im Wirtshaus Wiedi wurde ausgiebig gefeiert, und zahlreiche Freunde und Verwandte/Bekannte waren anzutreffen.

Es wurde einige Spiele dargebracht, als Geschenk gab es seitens der Feuerwehr eine Unterstützung für sein alten Motorrad in Form eines kleinen Zylinderblock der verschweißt worden ist . Wir sagen Danke und wünschen alles Gute !