Einsätze 2021

Am Dienstag den 13.04.2021 wurde unsere Wehr gegen 09:23 Uhr mit dem Alarmtext, Moterblock zerrissen, von der LWZ OÖ erneut auf die Raststaion Aistersheim gerufen. 

Kurz nach dem Eingang der Einsatzmledung machte sich eine TANK - Besatzung auf den weg zur Einsatzadresse. Jedoch konnte hier kein schadhaftes Fahrzeug vorgefunden werden.

Der Einsatzleiter erkundigte sich auch bei der Tankstelle, doch auch dort wusste niemand etwas davon. Nach Rücksprache mit der alarmierenden Stelle, stellte sich heraus das sich das beschädigte Fahrzeug bei einer Pannenbucht kurz nach der Betriebsumkehr befindet. Vor Ort war bereits ein Pannendienst, der Einsatzleiter hat alles weiter mit diesem bis zum Eintreffen der Asfinag geklärt. Als die Autobahnmeisterei eingetroffen ist wurde die Einsatzstelle auch an diese übergeben.

Im Anschluss konnte die Kräfte wieder einrücken.

 

Fahrzeuge: TANK

Mannschaft: 8

Einsatzleiter: HBI Schwarzgruber R.

Einsatzdauer: ca. 0,5 h

© Fotos FF Aistersheim


Am Dienstag, 06. 04. 2021 wurden wir über eine stille Alarmierung von der LWZ zu einem größeren Dieselaustritt auf die Raststation an der A8, der Innkreisautobahn gerufen.
Wie zu Coivid - Zeiten üblich versucht man immer nur mit dem geringst möglichen Personalaufwand die Einsätze abzuarbeiten. So machte sich auch am Dienstag eine verringerte Einsatzmannschaft auf den weg. Vor Ort fand man zwischen den Duzenden Sattelzügen einen weißen Transporter hinter ihm eine lange Dieselspur welche von der Autobahn bis zum Parkplatz reichte. Die Fahrbahn und der Parkplatz wurden ab gestreut und noch weiter auslaufender Diesel wurde aufgefangen. Der ebenso alarmierte Pannendienst konnte das Leck relativ rasch lokalisieren. Eine defekte Standheizung führte zu diesem Treibstoffverlust. Mit der Unterstützung unsere Kameraden konnte der Pannendienstfahrer die Standheizung abklemmen und das Fahrzeug konnte so wieder Fahrtüchtig gemacht werden. Parallel dazu alarmierten wir, über die LWZ, die Trafficmanager der Asfinag welche die Autobahn von Wels Richtung Aistersheim kontrollierten.
Zum Schluss wurde die Fahrbahn noch gereinigt und unsere Männer konnten wieder einrücken.

 

Fahrzeuge: TANK

Mannschaft: 4

Einsatzleiter: HBM Kaltseis St.

Einsatzdauer: ca. 1,5 h

© Fotos FF Aistersheim


Am Oster - Montag, 05.04.2021 wurde eine kleine Einsatzmannschaft noch vor dem Mittagessen gegen 11:00 Uhr zu einer Öl-Spur im Ortszentrum gerufen.

Eine Öl-Spur welche sich von Hofkirchen durch Aistersheim zog stellte bei der Kreuzung am Dorfplatz doch eine größere Gefahr für einspurige Kraftfahrzeuge oder auch Radfahrer dar.
In Absprache mit der Straßenmeisterei wurde dann der Bereich in der Kreuzung ab gestreut und es wurden noch Warnschilder aufgestellt.

 

Fahrzeuge: KDO

Mannschaft: 3

Einsatzleiter: HBI Schwarzgruber R.

Einsatzdauer: ca. 0,5 h

© Fotos FF Aistersheim


Am Donnerstag, 01.04.2021 etwas mehr als 24 Stunden später wurden wir gegen 17:06 Uhr wieder durch die LWZ zu einem Brand KFZ alarmiert. 
Diesmal gemeinsam mit der FF Meggenhofen auf die Innkreis - Autobahn A8 in Fahrtrichtung Wels kurz nach der Auffahrt Meggenhofen. Die eingetroffenen Kräfte der FF Meggenhofen konnten aber sehr schnell Entwarnung geben. Es handelte sich "nur" um einen Turbolader-schaden bzw. Entstehungsbrand welcher mit einer Mineralwasserflasche gelöscht werden konnte.

Ein eingreifen unsere ausgerückten Kräfte war nicht mehr nötigt. 
Somit kehrten TLF und LF wieder zurück ins Depo und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her. 

 

Fahrzeuge: TANK, PUME

Mannschaft: 14

Einsatzleiter: HBI Schwarzgruber R.

Einsatzdauer: ca. 1 h

KEINE FOTO'S


Am Mittwoch, 31.03.2021 genau um 14:30 Uhr wurden wir durch de LWZ OÖ zu einem Brand KFZ auf die Raststion Aistersheim alarmiert.
Grundsätzlich für uns ein "Routine - Einsatz" in den letzten Jahren geworden. Diesmal entpuppte sich das brennende KFZ als Wohnwagen, welche mit alten Matratzen und Autoreifen beladen war. 
Als unsere Kräfte eingetroffen sind wurden bereits erste Löscherfolge mit Handfeuerlöschern von der Tankstelle erzielt. Der Brand hatte sich aber bereits auf den Innenausbau des Wohnwagens ausgebreitet. Unter schwerem Atemschutz wurde dann der Brand im inneren schnell gelöscht. Letzt Glutnester wurden mit der Wärmebildkamera gesucht und auch gefunden. 
Nach dem alles abgelöscht war wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

 

Fahrzeuge: TANK, PUME

Mannschaft: 9

Einsatzleiter: HBI Schwarzgruber R.

Einsatzdauer: ca. 1 h

© Fotos FF Aistersheim


Am Freitag, 19.03.2021 gegen 11:54 Uhr wurde die Kräfte der FF Aistersheim zu einer Brandmelderauslösung in das Autbahnrestaurat Landzeit gerufen.
Kurz nach der Alarmierung machten sich das Kommandofahrzeug gemeinsam mit dem TLF auf den weg zur Einsatzadresse. Dort angekommen wurde die Mannschaft schon vom Personal erwartet. Über Funk haben wir von der LWZ schon die Information bekommen das die BMA bereits rückgestellt ist und es sich um einen Täuschungsalarm handelt. Somit wurde der Betroffene bereich nur noch kurz kontrolliert und gemeinsam mit dem Personal die Gebäudelüftung aktiviert damit der entstanden Rauch vom zuvor abgehaltenem "Grill-Kurs" für neue Mitarbeiter, abziehen konnte.  

 

Der Einsatz war so für uns wieder beendet.

 

Fahrzeuge: KDO, TANK

Mannschaft: 9

Einsatzleiter: HBI Schwarzgruber R.

Einsatzdauer: ca. 0,5 h

© Fotos FF Aistersheim


Am Montag, 15.02.2021 gegen 18:15 Uhr ist ein PKW vom Kreisverkehr Meggenhofen kommend Richtung Aistersheim in der Ortschaft Grub mit einer Hirschkuh kollidiert.

Der Unfall endete für die 45 - jährige glimpflich nur mit einem Blechschaden. Welcher aber doch beträchtlich ausgefallen st. Weniger gut ging der Unfall für das Wildtier aus.. diese wurde vom zuständigem Jagdleiter noch an Ort und Stelle von ihrem Leiden erlöst.

Wir wurden als Feuerwehr dann gegen 18:30 Uhr vom Jagdtleiter verständigt. Unsere Aufgabe beschränkte sich auf das absichern und ausleuchten der Unfallstelle. Das beschädigte Fahrzeug wurde selber von Angehörigen der Fahrerin abgeschleppt. Es wurden dann noch ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn von Glasscherben befreit. Das Tier stammte aus einem Wildgehege aus welchem mehrer Tiere bereits im November 2020 entlaufen waren.

 

Danke an die ausgerückte Mannschaft!

 

Fahrzeuge: TANK

Mannschaft: 5

Einsatzleiter: HBM Kaltseis St..

Einsatzdauer: ca. 1 h

© Fotos FF Aistersheim


Am Mittwoch, 27.01.2021 gegen 13:00 Uhr ist ein Linienbus am Weg von Hofkirchen an der Trattnach in Richtung Aistersheim in der Ortschaft Viertelbach von der Straße abgekommen. Er ist in einem angrenzendem Feld in direkter nähe einer örtlichen Zimmerei zum Stillstand gekommen.

Gott sei Dank wurde niemand verletzt und der Schaden am Fahrzeug so wie an der Straße und dem Feld sind sehr gering.

Zu diesem Zeitpunkt darf man froh sein das sich die Schülerinnen und Schüler gerade im "distance learning" befinden, ansonsten wäre um diese Zeit der Bus annähernd voll. Eine Schülerin befand sich im Bus am Weg von der Schule nach Hause Sie bleib genau so wie der Busfahrer selbst unverletzt und wurde von ihrer Mutter abgeholt.

Zu diesem Unfall kamen einige Kameraden welche sich gerade am Weg von der Mittagspause zurück in die Arbeit befanden. Schnell boten sie ihre Hilfe an.

Kurzer Hand wurde Entschlossen es mit dem Gemeinde - Traktor zu versuchen den Bus heraus zu ziehen.

Nach dem mit dem Werkzeug aus dem TLF der Bus vorbereitet wurde und der Traktor in Stellung gebracht wurde war es auch schon erledigt.

Gleich beim ersten Versuch gelang es das Fahrzeug zurück auf die Straße zu ziehen. 

Nur kurz musste der Verkehr auf der L1186 angehalten werden. Der Bus wurde dann zum Feuerwehrhaus begleitet wo auch schon ein Werkstattteam und ein Ersatz - Bus eintrafen. Der leicht beschädigte Bus wurde von den Unternehmenseigenen Mechanikern zum Stützpunkt gebracht.

 

Danke an unsere aufmerksamen Kameraden!

 

Fahrzeuge: TANK

Mannschaft: 5

Einsatzleiter: HBI Schwarzgruber R.

Einsatzdauer: ca. 0,5 h

© Fotos FF Aistersheim