Einsätze 2014

Verkehrsunfall Aistersheim am 7 Dez. 2014

Sonntag Abend hat es in Aistersheim Höhe Raiffeisenkasse gekracht . In den Unfall waren ein Auto und ein Lieferwagen beteiligt .Am Unfallort angekommen wurde abgesichert , Beleuchtung aufgebaut und nach Abnahme durch die Polizei die Unfallstelle besenrein hinterlassen . An beiden Fahrzeugen war erheblicher Blechschaden ersichtlich .

Einsatzdauer 60 min


Ölspur am 7 Dez. 2014

Um 14:30 Uhr wurden wir verständigt das sich Öl auf der Fahrbahn beim Gasthaus Wiedi befindet. Mit Hilfe von Bioversal konnte die Ölspur gebunden werden .

Einsatzdauer 30 min


Sturm über Gemeindegebiet am 22 Okt 2014

von ca 22.30 Uhr bis ca 24 Uhr fuhr Tank Aistersheim  mit 5 Mann aus und fuhr das Gemeindegebiet ab .

Neben umgestürzten Bäumen und Verkehrszeichen wurden auch ein Trampolin geborgen.

Einsatzdauer 90 min


Kanalspülung am 4 Okt.2014

Um 15:30 Uhr verständigte uns Manfred Mühringer , das erneut die Klärteiche überlaufen. Um 16 Uhr machte sich 5 Kameraden mit TLF auf den Weg zur alten Kläranlage . Nach kurzer Lagebesprechung war klar das die Abwasserleitung in den Bach wieder zu sein musste . Mit vereinten Kräften und nur mehr mit ca 100 Liter Wasser im Tank gelang es uns den Abwsserkanal

                                                          erfolgreich zu spülen !

Einsatzdauer 90 min


LKW Unfall A8 Innkreisautobahn am 1 Sep.2014

11Kameraden rückten heute mit Tank und KDO bei der Alarmierung um 14:32 Uhr zum  LKW Unfall eingeklemmte Person aus.

Beim Eintreffen auf der Unfallstelle kurz vor der Ausfahrt zur Raststation Aistersheim Fahrtrichtung Suben, fanden wir folgendes Szenario vor:

3 LKW die mehr oder weniger miteinander verkeilt waren.  1 LKW Fahrer war eingeklemmt und musste mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Wrack befreit werden , diese Aufgabe übernahm die Feuerwehr Meggenhofen .Die anderen 2 Fahrer konnten sich selber aus dem LKW retten. Wir hatten alle Hände voll zu tun , die Unfallstelle abzusichern , aussgeflossenes Betriebsmittel zu binden ,und die Autobahn wieder Besenrein zu hinterlassen.

Im Anschluss wurden die beiden stark deformierten Fahrzeuge von einen Bergeunternehmen abgeschleppt.

 

Einsatzdauer 90 min.

 

 


Brand Abfallcontainer am 24 August 2014

23:32 Alarmierung  Brand Abfall Container

Tank + Pumpe Aistersheim mit insgesamt 16 Mann machten sich unverzüglich zum Einsatzort , wo schon das Feuer ersichtlich war .Der Brand der offensichtlich von einen Abfallcontainer ausging ,konnte rasch gelöscht werden.

Die Ursache konnte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festgestellt werden .

Einsatzdauer 90 min


Kanalspülung am 15 August 2014

Besitzer Mühringer Manfred verständigte uns , das die zwei Teiche der alten Kläranlage übergehen. Da das Kanalisationsnetz schon sehr alt ist , dauerte es etwas um sich einen Lageüberblick zu schaffen.  Es wurde von der Bachseite sowie auch von der Teichseite mit dem Hochdruckkanalratte das Rohrnetz durchgespült. Einsatzdauer ca 4 Stunden


Hornisseneinsatz am 31 Juli 2014

Um ca 19 Uhr wurde unsere Feuerwehr telefonisch verständigt , das sich bei Fam Roider Hornissen im Rauchfang der Selchkammer befinden.

2 Mann bestiegen unverzüglich den Tankwagen um Hilfe zu leisten.

Mit Schutzanzug und Leiter gelang es den Rauchfang mithilfe eines Saubsaugers von den Hornissen zu befreien .

Die schweisstreibende Arbeit dauerte ca 2 Stunden.

Anschliessend wurden die Insekten in  in ein nahes Waldstück gebracht, und in Freiheit entlassen.


Tierrettung am 24 Juli 2014

Von der Jägerschaft Aistersheim wurden wir alarmiert , das sich  Jungenten seit Tagen in einer großen Jauchegrube befinden.

Eine Tankwagenbesatzung machte sich um 18 Uhr auf den Weg um die Sachlage zu erkunden. Wir fanden 5 Jungenten vor die schon sehr aufgeregt hin und her in der Gülle schwammen.

( Die jungen Enten waren noch zu klein um wegfliegen zu können )

Die Jauchegrube  war sehr groß und sehr tief , sodas wir fast die ganze Leiternlänge benötigten um absteigen zu können.

Von oben mit Netz und unten mit Kescher gelang es uns , eine nach der anderen zu befreien . Nach ca 1 Stunde hatten wir alle Enten beinander , nach einer kleinen Dusche und Säuberungsaktion , wurden sie im Beisein der Jägerschaft wieder in ein nahes Bachgebiet entlassen .

Nach dem sehr anstrengenden Einsatz konnten wir den Flüssigkeitshaushalt und Kalorienhaushalt bei Fa. Söllinger auffüllen. Ein herzliches Danke dafür !

 

Einsatzdauer ca 120 Min